Was ist eigentlich Evergreen Content?

Was ist eigentlich Evergreen Content?

Wenig Arbeit, viel Ertrag – wer wünscht sich das nicht? Genau das ist Evergreen Content. Robust und langlebig wie ein Kaktus. Und deshalb unverzichtbar für nachhaltig erfolgreiches Content-Marketing.

Mamma mia, here I go again
My my, how can I resist you?
Mamma mia, does it show again?

Na, haben wir Dir einen Ohrwurm verpasst? Genau diese Fähigkeit sollte auch Dein Content haben, oder? Die Fähigkeit, zu reisen anstatt zu altern.

Dein Content ist dann "evergreen", wenn er in zwei oder drei Jahren noch genauso gut funktioniert."

 

Natürlich: Börsenkurse sind eher kein Evergreen Content. Aber ob ein Content „evergreen“ ist, hängt nicht nur vom Thema ab, sondern auch von der Form und Aussage. Sogar aus Börsenkursen kann etwas Zeitloses entstehen. Zum Beispiel die Geschichte eines Börsenmaklers und seine spektakulärsten Deals. 

Beispiele für Evergreen Content

Besonders geeignete Content-Arten sind zum Beispiel:

    • Geschichten
    • How-tos und Anleitungen (Tutorials)
    • Glossar bzw. Lexikonartikel
    • Formeln und Definitionen
    • Vorlagen und Templates

Es gibt ein paar Themengebiete, in denen sich dauernd etwas ändert. Darauf basierender Content altert tendenziell schneller. Wer hier unterwegs ist, hat es nicht ganz so leicht wie andere. 

    • IT und Software
    • Digitale Medien
    • Elektronik
    • Umwelttechnik

Wermutstropfen: Hier der Bedarf an aktuellen Informationen umso größer.

Besonderheiten von Evergreen Content

Evergreen Content ist weder an Trends, saisonalen Schwankungen, noch an epochale Bezüge gebunden und stellen für die Leser*innen für lange Zeit einen Mehrwert dar.

Das bedeutet nicht, dass dieser Content keinekeine Pflege benötigt. Es ist immer sinnvoll, sukzessive die Qualität von Texten und Grafiken zu optimieren und mit aktuellen Bezügen zu versehen. 

Orientiere Dich an Wikipedia: Die Inhalte beruhen normalerweise auf allgemeingültige oder historische Informationen, die noch lange nach Veröffentlichung von Interesse sein können. 

Hype-Content-vs-Evergreen-Content

Evergreen Content und SEO

Speziell unter SEO-Gesichtspunkten kann Evergreen Content überaus nützlich sein. Denn dieser kann Dich zuverlässig mit relevantem Traffic versorgen. Erstelle deshalb Artikel zu allen wichtigen Keywords (bzw. Keyword-Phrasen) und prüfe, wie gut diese ranken. Falls ein Keyword nicht funktioniert, probiere ein anderes.

Die Herausforderung: Google bewertet bei jeder Suchanfrage erneut, wie relevant die betreffende Seite ist. Usern soll schließlich ein optimales Suchergebnis präsentiert werden. Du bist also herausgefordert, auch Deinen Evergreen Content regelmäßig zu optimieren und zu aktualisieren. Bei starker Konkurrenz im Ranking ist es darüber hinaus sinnvoll, den Content hin und wieder zu erweitern.

Expertenstatus

Evergreen Content hilft Dir dabei, Dich als Expert*in in einem bestimmten Themengebiet zu positionieren. Je mehr Teilaspekte innerhalb dieses Gebiets mit Evergreen Content abgebildet werden, desto besser.

Content Upgrades

Evergreen Content eignet sich hervorragend für Content Upgrades und Lead-Magnete. Warum? Relativ großer Aufwand für Aufbereitung und Gestaltung rechnet sich, weil der Content inhaltlich lange Zeit relevant bleibt.

Über die Autorin
Über die Autorin

Carolin Weber ist erfahrene Social Media Managerin und Influencerin. Seit ihrem Bachelor of Arts im Mode- und Designmanagement unterstützt die Hamburgerin vor allem Unternehmen aus dem Umfeld von Food, Fashion und Lifestyle.

Ergänzende Artikel

Artikel teilen

Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email